titelTierauge

Giraffe

(giraffa camelopardalis angolensis)

Fußabdruck links
Giraffe

Englischer Name: angolan giraffe

Afrikaanser Name: kamelpeerd

Größe: bis 3,5m Schulterhöhe

Nahrung: Blätter, kleine Zweige, Pflanzen

von uns beobachtet: Etosha, Krüger, Hluhluwe Umfolozi N.P.

Giraffen, die in Namibia in ihrer Unterart Angolagiraffe und in Südafrika als Kapgiraffen vorkommen, sind wohl zweifellos die höchsten Landsäugetiere.
Die einzelnen Unterarten sind v.a. anhand ihres Fleckenmusters zu unterscheiden.

Ein besonderes Schauspiel bieten Giraffen beim Trinken.
Sehr langsam und vorsichtig, von jedem Geräusch wieder aufgeschreckt, spreizen sie ihre Vorderbeine so weit, dass die mit der langen Zunge die Wasseroberfläche erreichen können.
Da sie in dieser Haltung sehr anfällig für Angriffe durch Raubkatzen sind, schreckt sie jedes Geräusch derart, dass die sich sofort wieder aufstellen.

Obwohl Giraffen Fluchttiere sind, wissen sie sich mit ihren großen und schweren Hufen durchaus auch zu wehren.